Loading

Die Keramikmanufaktur

Keramik ist am Anfang geduldig und geschmeidig. Lässt sich fast zu allem formen, strukturieren und färben. Und wenn sie gebrannt ist, dann zeigt sie sich von ihrer ausdauernden und stabilen Seite.

Die Kaufmann Keramik GmbH. Gegründet wurde unser Familienunternehmen Ende der neunzehnhundert-sechziger Jahre. Bisheriger Markenkern: Design und Herstellung von Kacheln für Öfen und anderen Heiz- und Feuerstellen. Das sind die Kaufmann Klassiker.

Da wir gerne immer wieder etwas Neues probieren, um nicht gleich wieder von „Innovation“ zu schwadronieren, haben wir das Portfolio folgerichtig erweitert. Heute entstehen in lustvoller Kokreativität mit Designern, neben Tischen, Hockern und anderen Einrichtungen, auch Wandflächen- und Raumobjekte aus Keramik.

Ein konsequent durchdachter Prozess bis ins Detail. Stück für Stück Handarbeit. Für weitere Ideen ist übrigens noch reichlich Luft nach oben. Anregungen jeder Art ausdrücklich erwünscht! Produkte aus dem natürlichen Werkstoff Keramik erfordern besondere Fähigkeiten. Ein Alleinstellungsmerkmal ist, dass in der speziell auf dieses Material abgestimmten Manufaktur alle Arbeitsschritte von uns selbst ausgeführt werden können. So kommt es, dass auch speziellste Herausforderungen nicht nur gemeistert sondern auch noch geliebt werden. Typisch Familienunternehmen, möchte man meinen.

Gestern

1969 – die Amis landen auf dem Mond, und gleichzeitig geht auch der Traum eines jungen Mannes in Erfüllung – Helmut Kaufmann macht sich selbstständig. Er hat alles, davon ist er fest überzeugt, was man dazu braucht. Als Modelleur: Eine umfassende Ausbildung, Gestaltungsfreude, Kreativität und das Gefühl für Form und Materialien. Als Unternehmer: Können, Wissen und Wollen. Große Ziele hat er auch. Er will die beste Qualität durch die besten Produktionsmittel und Methoden für seine Erzeugnisse. Und wenn er sie selbst neu erfinden und bauen muss. „Was man macht, soll man richtig machen“. Folgerichtig kann man damit auch das beste Preis-/Leistungsverhältnis am Markt erzielen. Alles in allem – hat auch Helmut Kaufmann, eine wunderbare Punktlandung geschafft.

1969 bis ...

Heute

Die hohe Qualität unserer keramischen Erzeugnisse ist das Ergebnis jahrzehntelanger Erfahrung, sorgfältiger Handarbeit und beständiger technischer Innovation. Heute ist für uns Perfektion kein Luxus, sondern unser selbstgewählter Standard. Präzision und Sorgfalt von der Auswahl und Zusammensetzung der Rohmaterialien bis hin zur Endkontrolle. Aus der Tatsache, dass wir ein mittelständisches Familienunternehmen sind und auch bleiben werden, erwächst für uns eine besondere Verantwortung – unser Motto: Einfach nur die Besten sein. Gerade weil bei uns jeder Arbeitsschritt echte Handarbeit ist, legen wir größten Wert auf eine modernste Ausstattung an allen Arbeitsplätzen.

2018

Morgen

Was uns antreibt: Den Bogen zu spannen, zwischen traditioneller Handwerkskultur und zeitgemäßem Design. Entworfen und handwerklich produziert, gemeinsam mit Gestaltern des spannenden Gegenwartdesigns. Keramik ist schon seit allen Epochen am Anfang geduldig und geschmeidig. Lässt sich fast zu allem formen, strukturieren und färben. Und wenn sie gebrannt ist, dann zeigt sie sich von ihrer ausdauernden und stabilen Seite. Eigentlich kennt Keramik gar kein Gestern, kein Heute und kein Morgen. Keramik war und ist zu allen Zeiten modern und zeitgemäss. Keramik aus der Kaufmann Manufaktur wird immer handwerklich perfekt sein. Immer einzigartig und ein lebendiges Zeugnis dafür, dass Handwerkstradition mehr denn je auch morgen in unser aller Leben gehören wird.

2018 bis ...

Fertigungsprozess

01

Ausgipsen der Negativform - das Auftragen des Trennmittels
02

Anfertigung eines Gipsabdruckes vom Muttermodell
03

Masse eingießen in die Gussform
04

Ausformen der Rohkachel
05

Strukturieren eines lederharten Kachelrohlings („PAS“-Kachel)
06

Millimetergenaues Schleifen einer „FORMAT“-Kachel , dieser Arbeitsgang ist eine Spezialität von Kaufmann und wird nur dort ausgeführt.
07

Das Putzen einer Kachel, zur Vorbereitung des Glasurauftrags.
08

Auftragen der Glasur mit der Sprühpistole.
09

Die „blackbox“ – als Kreativzentrum – sie ist Ausstellungs- und Workshop-Raum.
Sie verwenden einen veralteten Browser.
Sie verwenden einen inkompatiblen Browser.

Moderne Browser sind:

Firefox

Mozilla Firefox

Chrome

Google Chrome

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website geben. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, werden wir davon ausgehen, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr über Datenschutz.