CALMA

Designed by Sebastian Herkner

Ruhig und klar, auf den Mittelpunkt gebracht. Dieser ergibt sich in der großen Scheibe vor dem Brennraum, wo sich die vier Großkeramikteile optisch „treffen“. Wie alle neuen Kaufmann Kacheldesigns folgt CALMA dem Systemgedanken. Auch dieser „Ofen“ steht auf Fßen, sie tragen ihn in einer optischen Leichtigkeit, obwohl es sich um eine klassische Wärmearchitektur aus speichernder Keramik handelt. In jedem dieser Kamine ist ein robustes und langlebiges Brennersystem für Flüssig- oder Erdgas eingebaut, das mit einem täuschend echten Flammenbild kaum von einem Holzfeuer zu unterscheiden ist. Gerade in Häusern mit vorhandenem Gasanschluss ist das eine komfortable und zugleich simple Lösung.